Süßkartoffelauflauf

10.02.2019

Da ich in meiner Speis noch  eine große Süßkartoffel entdeckt habe, musste ich einfach einen Auflauf daraus zaubern. In Kombination mit dem Faschierten ist es wirklich ein sehr einfach Rezept, das super schmeckt und auch aufgewärmt noch super toll ist.

Müsste auch gut mit "normalen" Erdäpfeln schmecken, also wenn ihr keine Süßkartoffel zu Hause habt, denke ich, wäre es einen Versuch wert, das Rezept mit Erdäpfeln auszuprobieren.

Für den Süßkartoffelauflauf braucht ihr folgende Zutaten:

1 große Süßkartoffel
500g Rinderfaschiertes
2 mittelgroße Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
2 EL Paradeisamark
etwas Oregano (kann auch getrockneter sein)
1/2 Becher Schlagobers
etwas Gauda (vor oben drüber)
Salz und Pfeffer

Und so gehts:

Schritt 1: Schält die Süßkartoffel. Dann gart ihr sie im Dampfgarer für 20 Minuten.

Schritt 2: Nun wird das Faschierte in etwas Öl angebraten.

Schritt 3: Jetzt schneidet ihr die Zwiebeln klein und drückt den Knoblauch durch die Knoblauchpresse.

Schritt 4: Die Zwiebeln und der Knoblauch, sowie das Paradeisamark und der Oregano kommen nun zum Faschierten dazu.

Schritt 5: Jetzt salzt und pfeffert ihr die Masse.

Schritt 6: Wenn die Süßkartoffel fertig ist, dann schreckt ihr sie kurz mit kaltem Wasser ab und schneidet sie in Scheiben.

Schritt 7: Jetzt bestreicht ihr die Auflaufform mit etwas Öl. Dann schichtet ihr eine Reihe der Süßkartoffelscheiben in die Form.

Schritt 8: Nun kommt die Hälfte der Faschiertenmasse auf die Süßkartoffellage. Diese bededeckt ihr dann mit den übrigen Süßkartoffelscheiben.

Schritt 9: Jetzt bedeckt ihr das Ganze mit Käse und gießt das Schlagobers über die gesamte Masse.

Schritt 10: Letzter Schritt - ab geht es in den Backofen. Bei 200 Grad Heißluft backt ihr das Ganze für ca. 30 Minuten. Fertig!

Dazu passt: grüner Salat oder Eisbergsalat (mag ich besonders gern mit Walnussöl), sowie jeder andere Salat (wie euch beliebt) :-)

Viel Liebe beim Kochen und viel Freude beim Essen!