Pikante Paprika Tarte

26.01.2019

Zur Abwechslung gibt es einmal auch ein pikantes Rezept für euch Lieben. Gerne teile ich mit euch das Rezept für eine pikante Paprika Tarte.

Natürlich könnt ihr zusätzlich auch noch anderes Gemüse verwenden. Das Rezept eignet sich auch sehr gut dafür, nicht mehr ganz so frisches Gemüse sehr lecker zu verarbeiten und trotzdem noch in vollsten Genuss zu kommen.

Grundsätzlich besteht das Rezept aus 2 Schritten - Schritt 1 ist die Zubereitung des Teiges und Schritt 2 widmet sich der pikanten Füllung. Bei der Füllung könnt ihr kreativ sein, habt ihr z.B. keine Crème fraiche zu Hause, so könnt ihr gerne auch Sauerrahm verwenden, sind nur mehr 3 Paprika übrig, so schmeckt das Rezept sicherlich auch hervorragend mit Brokkoli, Paradeisa, Mais und Co.

Für den Teig braucht ihr:

400g Universalmehl
200g Butter
10EL Wasser
1 EL Feinkristallzucker
1 Prise Salz

Für die Füllung benötigt ihr:

2 rote, 2 gelbe und 1 grünen Paprika
2 Zwiebeln (oder Frühlingszwiebeln)
200g geriebenen Käse (Sorte dürft ihr euch aussuchen, ich habe Gauda verwendet)
1 Becher Crème fraiche (oder eben Sauerrahm)
3 Eier
1 Prise Salz und 1 Prise Pfeffer
Kräuter nach Wahl
etwas Butter für die Form

Der Teig reicht für eine rechteckige Tarteform im Durchmesser von ca. 30cm UND für eine runde Tarteform im Durchmesser von ca. 25 cm. Also die Masse ergibt jede Menge an Tarte :-) Aber sie schmeckt auch beim zweiten Mal aufwärmen noch hervorragend und so könnt ihr gut für die Woche vorkochen und euer Mittagessen ist für mehrere Tage gesichert!

Und so gehts:

Schritt 1: Die Zubereitung des Teiges.
Alle Zutaten für den Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank packen.

Schritt 2: Die Füllung.
Paprika in kleine Streifen/Stücke schneiden. Die Zwiebeln auch klein schneiden. Nun die Crème fraiche bzw. den Sauerrahm mit dem Käse verrühren, salzen und pfeffern. Gerne könnt ihr eure Lieblingskräuter auch dazumischen.
Nach der Abkühlzeit des Teiges nehmt ihr den Teig aus dem Kühlschrank und walkt ihn so aus, dass er gut in die ausgebutterten Formen passt. Dann gebt ihr die Käsemasse in die Tarteformen. Zum Schluss kommt das Gemüse oben drauf.
Jetzt geht es in den vorgeheizten Backofen. Bei 200° Celsius wird es nun für ca. 40 Minuten ganz heiß. Wenn ihr merkt, dass das Gemüse schon bräunlich wird, die Backzeit aber noch nicht vorbei ist, dann deckt das Gemüse einfach mit Alufolie ab.
Danach geht es raus uns dem Ofen und fertig ist eure mit Liebe zubereitete Paprika Tarte.

Viel Freude beim Genießen!