Ohne Zucker gehts auch - zuckerfreier Rehrücken

11.09.2019

Hallo meine Lieben,

meine Lieblingszeit des Jahres kündigt sich an - es duftet schon nach Spätsommer, in der Früh ist es schon erfrischend kühl und der Garten erstrahlt in herbstlich kräftigen Farben. Zudem haben wir das Glück, neben der heuer leider spärlichen Gemüseernte unser erstes Mal so richtig unser eigenes Obst zu ernten. Das macht so glücklich. Neben meinen Lieblingsbeeren, den Brombeeren, hat uns unser Garten heuer auch viele Weintrauben, Äpfel und Birnen geschenkt.

Die kühleren Temperaturen laden mich auch wieder mehr dazu ein, es mir im Haus gemütlich zu machen und den Backofen zu aktivieren. Es gab auch schon die ein oder andere Tasse Tee. Am Wochenende hatten wir Besuch von sehr lieben Freunden. Als Mitbringsel gab es eine herbstlich zuckerfreie Torte mit Birnen und Zwetschken. Sie hat mir so gut geschmeckt, dass ich gleich nach dem Rezept gefragt habe. Ich habe das Rezept etwas verändert und teile gerne mit euch meine Version des zuckerfreien Kuchens, der sich nicht nur besonders für Kinder, sondern auch für Erwachsene sehr gut eignet.

Zusätzlich habe ich in die Masse auch noch Äpfel reingeschnitten. Der Kuchen schmeckt herrlich saftig und es ist kaum merkbar, dass sich darin kein Zucker (bis auf den Fruchtzucker der Früchte) befindet. Meine Testesser haben mir das auch bestätigt.

Also ran an den Herd und viel Freude beim Zaubern des herrlichen Kuchens für eine nette Kaffeerunde mit Familie und Freunden.

Ich habe eine Rehrückenform verwendet. Es eignet sich je nach Lust und Laune auch jede anderen Kuchen- bzw. Tortenform.

Das sind die Zutaten:

1 Glas Apfelmus (250g)
4 Eier
80g Butter
80g Naturjoghurt
180g Dinkelvollkornmehl
70g Buchweizenvollkornmehl
1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver
2 Äpfel
eine Hand voll Mandelsplitter (geht aber auch ohne)

Und so gehts:

Schritt 1: Mischt das Apfelmus, die Eier, die Butter, das Joghurt miteinander.

Schritt 2: Fügt nun das Mehl und das Backpulver hinzu und verrührt die Masse.

Schritt 3: Schält die beiden Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke in die Masse. Die Mandelsplitter könnt ihr nun auch dazugeben und das Ganze noch einmal durchrühren.

Schritt 4: Jetzt kommt das Ganze in eine ausgebutterte und bemehlte Backform und wird für ca. 20 Minuten bei 200 Grad Celsius Umluft im vorgeheizten Backrohr gebacken.

Und schon ist euer Kuchen fertig!

Danke an Karin für die Inspiration :-)

Einen wunderschönen Spätsommer, viel Freude beim Tanken der letzten kräftigen Sonnenstrahlen und eine kuschelige Herbstzeit euch!