Eine bombige Torte

09.02.2019

Heute habe ich ein Rezept für eine eine - im wahrsten Sinne des Wortes - bombige Torte mitgebracht. Die Schwedenbombentorte. 

Schwedenbomben kann man nicht nur einfach so, quasi pur, essen, sondern es lässt sich auch eine tolle Tortencremefüllung damit zubereiten. Die Creme ähnelt vom Geschmack sehr der Füllung einer Milchschnitte.

Inspiriert für diese Torte wurde ich vom Schwedenbombenkurs, den wir bei der Firma Niemetz voriges Jahr gemacht haben. Wir, dass sind mein lieber Mann und liebe Freunde. Dort haben wir selbst Schwedenbomben hergestellt. Eine wahrlich zuckersüße Versuchung und so lustig!

Aber habt ihr eigentlich gewusst - eine Schwedenbombe hat nur 70 Kalorien, also eigentlich gar nicht soooo schlimm ;-)

Jetzt aber nun zur Torte:

Ich habe bei meinem ersten Versuch eine Biskuitmasse verwendet. Ihr könnt aber auch eine andere Tortenmasse machen. Auch ein dunkler Boden würde sich zum Beispiel gut anbieten. Die Torte, vor allem in Kombination mit der Schwedenbombencremefüllung müsste auch mit einer Eierlikörmasse hervorragend schmecken.

Die Zutaten für den Biskuitteig sind folgende:

5 Eier
125g Zucker
15g Vanillezucker
1 Prise Salz
150g Mehl (universal)
1 TL Backpulver
Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone

Schritt 1: Ihr müsst das Backrohr auf 160°C Heißluft vorheizen.

Schritt 2: Nun vermischt ihr die Eier (ganz), den Zucker und das Salz miteinander und rührt die Masse schaumig. Das dauert ein bisschen.

Schritt 3: Nun gebt ihr den Vanillezucker und den Abrieb der Zitronenschale dazu.

Schritt 4: Jetzt hebt ihr vorsichtig das Mehl und das Backpulver unter die schaumige Masse.

Schritt 5: Jetzt müsst ihr die Tortenform mit Butter ausfetten.

Schritt 6: Nun kommt die Masse in die Tortenform und backt sie ca. 35 Minuten bei 160°C Heißluft.

Für die Torte am Foto habe ich 2 Torten gebacken. Wenn ihr aber eine kleinere Tortenform verwendet, dann reicht auch die einfache Biskuitmasse.

Jetzt könnt ihr euch der Füllung widmen. Für die Schwedenbombencreme benötigt ihr:

2 Becher Schlagobers
2 Packungen Sahnesteif
250g Topfen
17 Stück Schwedenbomben

Die Creme geht ganz einfach:

Schritt 1: Schlagt das Schlagobers mit dem Sahnesteif steif.

Schritt 2: Rührt nun den Topfen unter die Schlagobersmasse.

Schritt 3: Schneidet von den Schwedenbomben die Waffel ab.

Schritt 4: Rührt nun die Schaummasse der Schwedenbomben (inkl. der Glasur) in die Schlagobersmasse. Fertig!

Und jetzt müsst ihr nur noch die Teigmasse mit der Cremefüllung verbinden und das geht so:

Schritt 1: Schneidet die kalte Torte mit einem scharfen Messer in der Mitte durch bestreicht den unteren Teil mit der Schwedenbombencreme.

Schritt 2: Setzt nun die obere Tortenhälfte darauf und verstreicht den Rest der Schwedenbombencreme rund um die Torte, so dass diese ganz mit der Creme eingehüllt ist.

Als Dekoration habe ich noch kleine Mini-Schaumküsse (gibt es z.B. bei Hofer) gekauft und diese auf die Torte gesetzt.
Ihr könnt die Torte aber auch mit Schokostreusel etc. dekorieren.

Ich wünsche euch ein bombiges Ge.nus.s.erlebnis und viel Liebe beim Nachmachen.